Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Doris
  • Blog von Doris
  • : Alttagsproble mit dem PC, Erlebnisse bei der Arbeit auf dem Markt
  • Kontakt

Profil

  • Doris
  • Bin ueber 50, Verheiratet, ambulanter Händler,
  • Bin ueber 50, Verheiratet, ambulanter Händler,

Auf einen Blick

ueber50undpc

 

Bloggeramt.de   

*** ? ***

Besucher-Award Live Voting Besucher-Award - Das Original!
8. April 2009 3 08 /04 /April /2009 19:02

Aus dem Vietnamblog 22

Nachdem wir das Fischerdorf durchstreift hatten und über den einheimischen Markt gestopert waren, wollten wir eigentlich wieder zurück in unser Hotel. Die Sonne brannte unerträglich heiß und wir 2 Frauen waren neidisch auf unsere Männer, die ihre nicht vorhandene Haarpracht mit einem Piratentuch abgedeckt hatten. Apropos Piratenkopftuch! Die Vietnamesen waren begeistert von diesen Tüchern und unsere Männer erregten damit manchmal richtig Aufsehen. 
Die 4 Jungens von der Motoreadclique waren allerdings nicht davon begeistert, daß wir schon wieder zurück wollten. Sie wollten uns unbedint zu einem bekannten Ausflugsziel, den roten Sanddünen, fahren. Das Preisangebot, das die 4 uns machten, war gegenüber den Reiseveranstaltern in Mui Ne so sensationell niedrig, daß wir nicht ablehnen konnten. Allerdings wollten wir Frauen unbedingt eine Kopfbedeckung, denn sonst wäre ein Hitzschlag fast unvermeidbar gewesen. Die Jungens waren hier auch sehr erfinderisch. Einer sauste mit dem Moped los und war nach 10 Minuten mit 2 Adidas- Basecaps zurück. Zumindest stand Adidas auf dem Cap  drauf. Dann ging der Ausflug los. Mit den Mopeds brauchten wir bei langsamer Fahrt etwa eine halbe Stunde zum Ziel. Immer wieder staunten wir über die großartige Kulisse. Das Meer war wirklich tiefblau, die Küste menschenleer und das Panorama einfach unglaublich.     Die Straßen sind recht gut ausgebaut und der Verkehr hier ist überschaubar. Hier kann man ohne weiteres auch selbst mit dem Moped fahren. ( In Städten würde ich es nicht empfehlen). Auf unsere Bitte hielten unsere Fahrer immer wieder an und ich bin sicher, daß sie sich insgeheim über die komischen Ausländer amüsiert haben, die einfach ab und zu einfach übers Meer schauen wollten. 


Hurra, meine Bilder sind wieder da. Hier also noch einmal Bilder, von dem alten Fischerdorf und den Nußschalen, die hier als Boote verwendet werden.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Felix 04/12/2009 21:10

Ich will gar nicht wissen, wieviel Einnahmen adidas und anderen Markenherstellern jährlich wegen all dieser Fälschungen und Schwarzmarktwaren durch die Finger gehen. Aber wenn das alles nun von einem Tag auf den anderen stoppen würde, würden glaube ich in so einigen Ländern komplette Wirtschaftszweige zusammenbrechen.

Doris 04/13/2009 13:08


Da hast Du recht. Allerdings werden die Original Adida Turnschuhe auch in Vietnam hergestellt. Wir haben dort viele Fabriken bekannter Labels gesehen. Manche Auswüchse die die Globalisierung so mit
sich bringt, sind für uns und letztlich auch für die Arbeitskräftesituation absolut schädlich. Da könnte man stundenlang drüber reden und doch keine Lösungen finden. LG Doris